*Nordseeurlaub*     Nordseeinseln    Nordfriesische Inseln    Insel Sylt      Insel Föhr      Insel Amrum      Insel Pellworm     Halligen      Helgoland

Insel Amrum

Urlaub an der Nordsee auf der Insel Amrum

Urlaub auf der Insel Amrum in der Nordsee... Die Insel Amrum ist eine ruhige Insel, hier muss man nicht gesehen werden und möchte das auch garnicht. Urlaub ist auf der Insel Amrum angesagt, gesunde Salzluft und - wasser, Sonne und Entspannung am Strand und davon gibt es auf der Nordseeinsel Amrum, wortwörtlich, wie Sand am Meer. Ein 1 bis 2 Kilometer breiter, wie auch 10 km langer weisser Kniepsand Strand erstreckt vom Süden der Insel bis hin in die Nordspitze in Richtung offene Nordsee.
Unmittelbar angrenzend der Sandlandschaft beginnt das Naturschutzgebiet mit üppigem Baumbestand, der die dahinter dem Festland zugewandten Seite und somit die Dörfer der Insel Amrum hervorragend vor Sandverwehungen schützt.
Der Strand wird von der DLRG überwacht und gliedert sich in drei Abschnitte, zu diesen auch ein FKK Strand mit dazugehörigem Zeltplatz in der Nähe von Wittdün gehört. Dort befindet sich ebenso der Leuchtturm von Amrum, der höchste an Deutschlands Küste und Wahrezeichen der Nordseeinsel Amrum.
In Wittdün begann einst der Fremdenverkehr, direkt am Hafen liegend, mit geschützter Badebucht und Dünenlandschaft, Gaststätten und Cafes entlang der Promenade, Kuranlage und Badeland, zahlreichen Geschäften und reich an Ferienunterkünften, bietet der Badeort die besten Bedingungen für einen abwechslungsreichen Urlaub. Hier kommt man an und legt auch wieder ab, wenn letzteres auch eher ungerne, per Fähre oder mit eigener Segelyacht.
Natürlich haben auch die anderen Orte Steenodde mit kleinem Hafen, Süddorf, Nebel und Norddorf ihre Vorzüge, sie liegen immitten der Natur, umgeben von Wald, Sand, Watt und Wasser, geprägt durch den ursprünglichen friesischen Stil.
Wer seinen Urlaub auf der Insel Amrum aktiv verbringen möchte, kann seine Kondition durch joggen, wandern, wattwandern, nordic walking, fahrradfahren, schwimmen und surfen auf die Sprünge helfen. Geführte Wattwanderung sind sogar bis zur Nachbarinsel Föhr möglich und die Halligen Langeneß, Hooge und Oland können mit einem Ausflugsschiff ab Wittdün besucht werden.
Ein ausgiebiges Nachtleben findet auf der Nordseeinsel nicht statt, lediglich zwischen Wittdünn und Nebel befindet sich ein, dafür sehr ausgewöhnliches Nachtlokal und mit 100 Whiskysorten ist dieses vermutlich auch einzigartig.
Saison ist auf Amrum das ganze Jahr über, im Sommer bevölkern viele Familien mit Kindern die Strände, bauen Sandburgen und pantschen vergnügt an den flach in die Nordsee abfallenden Ufern. In der kühleren Jahreszeit gehört die Insel den Kurgästen und den Wanderbegeisterten beinahe alleine.



Ferienunterkünfte gibt es auf der Insel Amrum in jedem der fünf Orte. Es gibt viele Ferienwohnungen und Appartements, auch Hotels und Gasthäuser. Für die Hauptsaison ist es dennoch von Vorteil frühzeitig eine Ferienunterkunft zu buchen. Die Insel Amrum ist keine autofreie Insel, erreicht wird die Insel per Fähre ab Dagebüll. Jedoch wird es gerne gesehen, wenn die regelmäßig verkehrenden Busse oder Fahrräder, die in jedem Ort bei einem Fahrradverleih gemietet werden können, zur Fortbewegung über die Insel genutzt werden. Über die flachen 100 km Radwege können die Ortschaften und Strände auch mühelos von Kindern erreicht werden.






© by nordseeurlaub-info.eu - AGB/ Impressum