*Nordseeurlaub*     Nordseeinseln    Ostfriesische Inseln     Borkum    Juist     Norderney    Baltrum     Langeoog     Spiekeroog     Wangerooge    

Urlaub Ostfriesische Inseln

Urlaub auf der Insel Borkum, Juist, Norderney, Baltrum, Langeoog, Spiekeroog, Wangerooge...

Urlaub pur auf den Ostfriesischen Inseln... Erholung in Sonne, Wind, Wellen, dafür stehen die Ostfriesischen Inseln. Mit ihren weißen Sandstränden und malerischen Dünenlandschaften locken sie zu Spiel und Sport am Strand, ausgedehnten Spaziergängen und herrlichem Badevergnügen. Stille und innere Einkehr, Ferien von Hektik und Alltagsstress, aber auch gute friesische Küche, Einkaufsmöglichkeiten und Sehenswürdigkeiten: Das alles bieten in einem Verwöhnpaket die Ostfriesischen Inseln ihren Urlaubsgästen.
Zur Kette aufgereiht liegen die sieben Eilande vor der Nordseeküste. Zum niedersächsischen Festland und untereinander sind die Ostfriesischen Inseln durchs Watt verbunden und gehören prozentual zum „Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer“. Nach Norden hin reichen die Strände der Ostfriesischen Urlaubsinseln in die offene Nordsee, die mit den Gezeiten, Ebbe und Flut, für ein abwechslungsreiches Strand- und Meereserleben sorgt.
Die flächenmäßig größte Insel ist Borkum und führt vom Westen her die Inselkette an, Juist, Norderney, Baltrum, Langeoog und Spiekeroog folgen ihr nach Osten zu, wo Wangerooge den Abschluss der Ostfriesischen Inseln bildet. Verschwenderische Natur und Beschaulichkeit zeichnen besonders Baltrum, die kleinste in der Kette als Kleinod aus. Auch auf Langeoog, Spiekeroog und Wangerooge gehören Gemütlichkeit und grüne Landschaft zum Aushängeschild, während vor allem Borkum, Juist und Norderney eher zu den klassischen Nordseebädern zählen.
Autos sind auf fast allen der Nordseeinseln verboten. Dafür gibt es, passend zum Urlaub, saubere, salzhaltige Luft und außerdem Fahrräder als gesundheitsförderliche Transportmittel – außer auf Baltrum und Spiekeroog, wo die Drahtesel wegen der schmalen Wege verpönt sind. Auf mehreren Inseln verkehren Pferdefuhrwerke und auf Wangerooge, Langeoog, Juist und Borkum die kleinen Inselbahnen zwischen Fährhafen und Ortskern.

Die Ostfriesische Insel Borkum, Seebad und Insel der Walfänger... Borkum, zirka 30 km vom Festland entfernt, eignet sich wegen seines Hochseeklimas besonders auch für Pollenallergiker als ideales Urlaubsziel. Diese Ostfriesische Insel lässt mit Einschränkungen Autos zu. Sie verfügt über vier bewachte Sandstrände, von denen einer, an einer Sandbank gelegen, sich als familien- und kinderfreundlich auszeichnet. Zahlreiche Wege führen Spaziergänger und Wanderer an einer weitgehend unberührten Dünenlandschaft, Süßwasserteichen und unterschiedlichen Orchideenarten auf den Salzwiesen vorbei. Im westlichen Inselteil liegt das Städtchen Borkum mit dem Neuen und dem Alten Leuchtturm und anderen Sehenswürdigkeiten wie das Nordsee-Aquarium und Heimatmuseum. Die Strandpromenade lädt zum Bummeln und Verweilen in den Cafés ein. Erreicht wird Borkum vom Emdener Hafen in Ostfriesland aus oder per Linien- oder Charterflug.

Klein aber fein, die Ostfriesische Insel Juist... und „schönste Sandbank der Welt“ – so liebevoll titulieren die vom Nordseeheilbad Juist entzückten Feriengäste die Insel, die an den schmalsten Stellen nur 500 m Breite misst. Jedes Jahr suchen viele urlaubshungrige Menschen die Insel auf, die für ihren weitläufigen Sandstrand berühmt ist. Mit ihrer gesunden Nordseeluft macht sie den Aufenthalt besonders für Menschen mit Haut- und Atemwegserkrankungen attraktiv. Im Naturschutzgebiet ist als Naturdenkmal der „Hammersee“, größter Süßwassersee der Ostfriesischen Inseln, gelegen. An der 350 m langen Seebrücke befindet sich nicht nur der Neue Leuchtturm als eins der Wahrzeichen, sondern auch der Hafen für Sportboote. Die Fähre nach Juist legt von Norddeich an der Mole ab und ist mit ihren Fahrzeiten von der Tide abhängig. Auch Flugzeuge landen auf der Insel.

Norderney, eine Ostfriesische Insel mal ganz anders... Wer Wert auf Abwechslung beim Shoppen, auf Discobesuche und kulturelle Angebote wie Theater und Kino legt, fühlt sich auf Norderney bestens aufgehoben. Von hier aus starten auch Bootsfahrten zu den anderen Ostfriesischen Inseln oder Kutterfahrten aufs offene Meer hinaus, selbst Rundflüge sind zu buchen. Ein langer Sandstrand eignet sich auch für Familien mit Kindern besonders gut und der wenig besiedelte Osten, wo sich an der legendären Weißen Düne auch ein FKK-Strand befindet, zum Wandern oder Radfahren durch stille Natur. Ganz im Nationalpark "Niedersächsisches Wattenmeer" gelegen, achtet Norderney auf sanften Tourismus. Bei Wattwanderungen lässt sich, wie auf anderen Ostfriesischen Inseln auch, das einzigartige Ökosystem des Wattenmeers erforschen. Sehenswert sind auch der noch aktive Leuchtturm, das Bade-Museum sowie das Heimatmuseum „Fischerhaus“. Bis auf wenige Monate sind Autos zugelassen, aber auch Busse und Taxis sorgen für gute Transportmöglichkeiten. Norderney ist per Fähre von Norddeich/Mole zu erreichen oder mit dem Flugzeug.

Die Auto- und Fahrradfreie Ostfriesische Insel Baltrum... Aus drei kleinen Ortschaften setzt sich der bewohnte Teil des Seebades Baltrum zusammen. Mit vielfach unberührter Natur der Dünenlandschaft und Salzwiesen verspricht die „Perle“ der Ostfriesischen Inseln pure Entspannung in auto- und hektikfreier Ruhe. Besonders für Kinder eignet sich der feine Sandstrand und lädt darüberhinaus zahlreiche Sonnenanbeter und ebenso Windsurfer zu anderer Art Vergnügen ein. Das Kurzentrum bietet mal abgesehen von der gesunden Seeluft, ein wohltuendes Wellnessprogramm und für Kulturbegeisterte kleine Konzerte, Theater und Museum. Das historische Pfahlschutzwerk bildet ebenso wie das Heimatmuseum im alten Zollhaus und dem Nationalparkhaus hochinteressante Sehenswürdigkeiten. Die Anreise erfolgt mit der Fähre von Neßmersiel und ist tideabhängig.


Familienurlaub pur auf der Ostfriesischen Insel Langeoog... Auch wie besonders für Kinder hingestreut: der feine Sand des Strandes auf Langeoog. Durch die Salzwiesen und Dünengebirge führt ein „Naturpfad“. Ein Inselwäldchen lässt sich bestens auf Reit-, Wander- und Radwegen erkunden. Das Beobachten von Seehunden und geführte Wattwanderungen machen den autofreien Inselaufenthalt zum besonderen Erlebnis, ebenso wie das Verweilen in den Restaurants und kleinen Geschäften, eine Besichtigung des Schifffahrtsmuseums oder Eintauchen im Meerwasser-Erlebnisbad. Ein durchaus großes, wie auch vielseitiges Beschäftigungsangebot bietet die Nordseeinsel für Kinder, nicht nur zur Freude der Kinder. Die Fähre nach Langeoog legt in Bensersiel, Nähe Esens, ab. Innerhalb der Hauptsaison steht Inselgästen auch ein Lufttaxi-Dienst zur Verfügung.

Die grüne Ostfriesische Insel Spiekeroog... Nordseebad Spiekeroog ist außer dem feinen Sandstrand, den Kinder beim Burgenbauen lieben, bekannt für die alten Friesenhäuser und winkligen Gassen. Die autofreie „Grüne Insel“ zieht ihre ruhebedürftigen Besucher mit Wäldern und Naturschutzgebieten an. Ausritte und Wanderungen sowie Strandsport, Möglichkeiten für Tennis und Segeln sorgen für erholsame Urlaube. Konzerte und Ausstellungen als kulturelle Highlights oder ein Besuch der Alten Inselkirche oder des Muschelmuseums runden den Aufenthalt ab.Die Fähren setzen, tideabhängig, von Neuharlingersiel aus über.

Wangerooge, die östlichste der Ostfriesischen Inseln... Auf Wangerooge, autofrei und mit schönem Strand zum Surfen, Baden und Sandbuddeln, kommen Jung und Alt auf ihre Kosten. Zahlreiche Geschäfte und Restaurants entlang der Hauptstraße geleiten die Urlauber vom Inselbahnhof hoch zur Strandpromenade, an der das Wahrzeichen der Insel, das „Café Pudding“ über die Nordsee blickt. Im Alten Leuchtturm ist das sehenswerte Heimatmuseum untergebracht und im Rosengarten gibt’s Ohrenschmaus bei Kurkonzerten. Naturfreunde lassen im Watt und in den Dünenlandschaften die Seele baumeln oder können eine Kutterfahrt zu den Seehundbänken erleben. Fährhafen zur Überfahrt ist Harlesiel bei Carolinensiel, von wo aus auch Flüge zur Insel starten.

Auf allen Ostfriesischen Inseln erwarten Hotels, Pensionen und private Zimmer- und Ferienwohnungsvermietung die erholungsbedürftigen Urlauber. Jugendherbergen sind auf Juist, Norderney und Wangerooge zu finden. Auf Norderney und Spiekeroog ist zusätzlich Camping möglich.
So haben die Ostfriesischen Inseln von allem etwas zu bieten. Besonders geschätzt werden sie auch wegen ihres förderlichen Seeklimas und der meditativen Sicht auf einen unbegrenzten Horizont.

© by nordseeurlaub-info.eu - AGB/ Impressum